Untersuchungsstift - APM Stift

Heilpraktiker für Tiere

Lasertherapie

Ausbildung Tierheilpraktikerin

Das Berufsbild des Tierheilpraktikers

Ein gut ausgebildeter Tierheilpraktiker behandelt seine tierischen Patienten egal ob Großtiere oder Kleintiere immer ganzheitlich mit Hilfe naturheilkundlicher (alternativer) Heilverfahren wie z.B.:

  • Akupunktur, Moxa, Lasertherapie
  • Aromatherapie
  • Homöopathie
  • Blutegeltherapie
  • Phytotherapie
  • sowie weiteren Therapieformen


Ein Tierheilpraktiker sollte umfangreiche Kenntnisse in den tiermedizinischen Grundlagen wie Anatomie, Pathologie, Untersuchungstechniken u.a. besitzen. Eine inhaltlich erstklassige und praxisnahe Ausbildung ist daher besonders wichtig.

Ein guter Tierheilpraktiker kennt ebenso seine eigenen Grenzen und sollte die Zusammenarbeit mit Tierärzten, Hufschmieden, Physiotherapeuten, und anderen nicht scheuen.

Detaillierte Informationen hier als PDF herunterladen

Berufsbild Tätigkeit